WISSENSWERTESPflicht oder Tugend.

Mit neuen Vorschriften will die EU die Nachhaltigkeit von Unternehmen verbessern.Wir helfen Ihnen, die neuen Vorschriften zu verstehen und sichern Ihnen die kompetente Beratung rund um das Thema Nachhaltigkeit.

WIRTSCHAFTSPRÜFUNG
STEUERBERATUNG

Unterstützung im Rahmen der steuerlichen Beratung, bei der Erstellung von sowie der Prüfung von Nachhaltigkeitsberichten und Jahresabschlüssen.

NACHHALTIGE
UNTERNEHMENSBERATUNG

Von der Entwicklung Ihrer Nachhaltigkeitsstrategie, über die Implementierung und den Ausbau Ihrer Nachhaltigkeitsposition bis hin zum Controlling.

WISSENSWERTES
WORKSHOPS

Kompaktes Wissen und alle Fakten zur Nachhaltigkeitsberichterstattung aus einer Hand.

Der neue Standard

EU-Rahmenwerk

Die CSRD gibt die Leitlinien vor, und die Europäischen Standards für die Nachhaltigkeitsberichterstattung (ESRS) definieren den Inhalt. Die Berichtsstandards stützen sich auf bestehende Rahmenwerke wie GRI, SASB und TCFD, setzen aber gleichzeitig neue Maßstäbe für die verpflichtende Berichterstattung, wie etwa die doppelte Bedeutung.

NEWS - stand 11.11.22

CSRD von EU-Parlament hat angenommen

Mit großer Mehrheit hat das Europäischer Parlament am 10.11.2022 für die CSRD gestimmt. Der Rat wird an 28.11. den Vorschlag voraussichtlich annehmen, worauf hin die Unterzeichnung und Veröffentlichung im Amtsblatt der EU folgen soll.   

Nach 20 Tagen nach Veröffentlichung tritt die Richtlinie in Kraft und innerhalb von 18 Monaten, haben die EU-Mitgliedsstaaten zeit, diese in nationale Gesetzgebung umzusetzen.   

Die Regelungen der CSRD erweitern den Anwendungsbereich der von der verpflichtenden Nachhaltigkeitsberichterstattung betroffenen Unternehmen. Die zeitliche Anwendung ist wie folgt gestaffelt:

  • für Unternehmen und Mutterunternehmen von Konzernen, die bereits der Pflicht zur Berichterstattung unterliegen, beginnt die neue Berichtspflicht für Geschäftsjahre, die am oder nach dem 01.01.2024 beginnen,
  •   für große Unternehmen und Mutterunternehmen von großen Konzernen, die nicht bereits der Pflicht zur Berichterstattung nach der CSR-Richtlinie (2014/95/EU) unterliegen, beginnt die neue Berichtspflicht für Geschäftsjahre, die am oder nach dem 01.01.2025 beginnen,

  • für kapitalmarktorientierte KMU, die nicht Kleinstunternehmen sind, sowie kleine und nicht komplexe Institute beginnt die neue Berichtspflicht für Geschäftsjahre, die am oder nach dem 01.01.2026 beginnen (es besteht jedoch eine Opt-Out-Option während einer Übergangsfrist).

Grundlage der EFRAG Educational Session zu ESRS 1

Zeitplan

30. April 2022
Launch of the public consultation with release of Exposure Drafts
30. April 2022
100 days of public consultation on EDs
Outreach events and user test focus group
30. Juni 2022
Agreement on CSRD text
30. Juni 2022
8. August 2022
Closure of the public consultation
8. August 2022
Analysis of responses to public consultation and impact assessment
Update of draft standards following EFRAG due process at TEG and SRB level
November 2022
EFRAG to propose a first set of draft standards to the European Commission
November 2022
Internal European Commission validation process
H1 2023
Adoption of standards by the European Commission by Delegated Act Level 2
H1 2023
Until 30. Juni 2024
Second set of standards • Specification of complementary disclosures in relation to Art. 19a Paragraph 2 • Specification of sector- specific information
Until 30. Juni 2024

ESRS Exposure Drafts

Allgemeine Normen

Enviroment

Social

Governance

Cover note & appendices